12.07. AED-Gruppe

Am Abend wurde unsere AED-Gruppe zu einer Reanimation alarmiert. Das Stichwort der Alarmierung lautete "männlich, 83 Jahre, laufende Reanimation".
Bereits vier Minuten nach der Alarmierung trafen drei Mitglieder mit Equipment am vermeintlichen Einsatzort an. Es stellte sich zum Glück heraus, dass es sich um eine Alarmübung für die AED-Gruppe handelte.
Diese Übung wurde unter Beobachtung von fachkundigen Personen begleitet und hinterher bewertet.
Durch das schnelle Eintreffen an einem Einsatzort kann sowohl die Lebensqualität als auch -Quantität gesteigert werden. Deshalb rücken die Kameradinnen und Kameraden der AED-Gruppe auch nur mit unserem Mannschaftstransportfahrzeug aus und das in ziviler Kleidung. Sie sind lediglich mit einer Warnweste mit dem Aufdruck "Ersthelfer Feuerwehr Kutenholz" und einem speziell ausgestatteten Notfallrucksack ausgestattet.
Bei einer Alarmierung wird am Gerätehaus auch nicht lange auf weitere Einsätzkräfte gewartet, sondern mit 2 - 3 Personen ausgerückt.
Denn bei einer akuten Herz- und Kreislauferkrankung zählt jede Minute für den Patienten!
Alle Beteiligten waren sich einig, dass diese Alarmübung äußerst positiv verlief.