20.04. schwerer Verkehrsunfall K70

Am Montagmittag wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall auf der K70 zwischen Fredenbeck und Kutenholz gerufen.

Auf gerader Strecke ist ein Pkw mit zwei Insassen von der Fahrbahn abgekommen und hat dabei einen Baum entwurzelt. Der Pkw ist auf der Seite liegen geblieben und hat Feuer gefangen.

Die beiden schwerverletzten Insassen konnte durch couragierte Ersthelfer aus dem Fahrzeug gerettet werden. Hier ein großes Lob an die Ersthelfer seitens der Feuerwehr!

Unsere Aufgabe war es die Polizei und den Rettungsdienst zu unterstützen.

Der Fahrer des Pkws wurde durch die Besatzung des herbeigerufen Rettungshubschrauber Christoph 6 aus Bremen, in eine Hamburger Spezialklinik eingeflogen. Die Beifahrerin kam nach der Erstversorgung ins Elbeklinikum Stade.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Kutenholz, Fredenbeck und Helmste. Außerdem zwei Rettungswagen, ein Notarztwagen, der Rettungshubschrauber und mehrere Streifenwagen der Polizei.